Tag 21 / 2. Sep. / Berkeley wie im Fluge

Kein Zeitdruck am Dienstag und so kamen wir etappenweise aus den Puppen bzw. den Campern. Die Laufgruppe war nochmal reduziert und lief auch nur eine kleine Runde. Danach gingen vier von uns noch eine Runde plantschen. Nacktbaden auf 1.800 Meter am Morgen … ein Traum. Das Frühstück war ausgiebig und lange. Ein Großteil der Vorräte schwenkten wir großherzig dem Wächter des Campgrounds, der wohl die nächsten Wochen nicht mehr einkaufen fahren muss. Weiterlesen

Tag 20 / 1. Sep. / Seen und sehen lassen

Um 11 Uhr mussten wir den Campground verlassen und nachdem alle etwas länger geschlafen hatten, das Laufduo sein Tagewerk erfüllt hatte, gefrühstückt, nochmal geduscht und eine Menge Müll entsorgt wurde, ging es weiter. Tagesziel war ein noch nicht genau identifizierter Campground an einem noch nicht genau identifizierten See unterhalb von lokale Tahoe. Weiterlesen

Tage 13-18 / 25. Aug. bis 30. Aug. / Die Wüste lebt

Was Burning Man ist und wie man es beschreiben soll, ist im Grunde nicht in einem Blogeintrag zu vermitteln. Versuchen wir es also gar nicht erst. Für mich kann ich sagen, es war das eindrucksvollste,
 sowohl visuell als auch im Hinblick auf die Menschen dort, was ich bislang erleben durfte. Für eine Woche lang war Black Rock City nicht nur die drittgrößte Stadt Nevadas, sondern auch die schönste Stadt der Welt – und das ganz ohne Wasser oder Pflanzen, in einem der unwirtlichsten Gebiete, das man sich vorstellen kann. Von Menschen gemacht, ein Fest aus Farben, Lichtern, Kunst und Liebe. Wir werden die Bilder und Begegnungen für immer mit uns tragen.
 Lassen wir ein paar Bilder sprechen….
 
 

 

 

Tag 12 / 24. Aug. alte bekannte …

Die Nacht war wegen der nahen und gar nicht mehr so lonliest Straße sowie des einsetzenden Rasensprengers dann nicht so ruhig. Um 7 Uhr stand der Wassertopf wieder auf dem Ofen um den löslichen Kaffee in die Knie zu zwingen. Die auf zwei Mann reduzierte Laufgruppe machte noch 10km, alle genossen noch einmal eine ausgiebige Dusche, gaben ein letztes Lebenszeichen in die Heimat und dann ging es (natürlich mit erneuten Stop an Walmart und Tankstelle) um 13 Uhr ab in Richtung Black Rock Desert…
 
 Auf dem Campground gesellte sich noch ein gestrandeter Burner (Adam) mit Fahrzeugschaden zu unserer Reisegruppe. Weiterlesen